Aufgabenstellungen
Für welche Anwendungsfälle und Zielgruppen ist die Digitalisierung der Fassade relevant?

Anwendungskonzepte für Smart Cities durch Intelligente Fassadensensorik

Die intelligente Vernetzung smarter Systeme bildet die Grundlage für zukunftsfähige Gebäude und Stadtquartiere, die ohne die Integration digitaler Technologien nicht realisierbar wären.
Ein wesentlicher Baustein sind smarte Gebäudehüllen. Diese beinhalten Sensoren und Aktoren sowie Mikrocontroller und Kommunikationssysteme:

  • Die Sensoren wirken wie menschliche Sinnesorgane. Sie nehmen die Bedingungen sowie Ereignisse im Gebäude und in dessen Umgebung wahr.
  • Mikrocontroller bilden das Gehirn. Sie analysieren die Umweltdaten mit Unterstützung künstlicher Intelligenz und passen das eigene Verhalten an die Umwelt an.
  • Aktoren entsprechen den menschlichen Muskeln. Sie treten in physikalische Interaktion mit der Umwelt.

Schüco hat sich daher dem Thema IoT gewidmet und das Anwendungsfeld Internet of Facades (IoF) geschaffen. Damit sollen Gebäude-Fassaden künftig zu wesentlichen Komponenten von Smart Buildings bzw. Smart Homes sowie Smart Cities werden.

Im Fokus steht hier ein Intelligenter Sensor, der in Fensterelemente integriert wird. Der Sensor übermittelt seine aufgenommenen Daten mittels Funktechnologie an eine Cloud. Die Cloud wertet die Daten aus und schafft damit die Basis für neue Anwendungen, die in digitalen Produkten münden. Informationen, die hierbei durch den Sensor aufgenommen und übermittelt werden, sind:

  • Temperatur
  • Luftfeuchte
  • Erschütterung
  • Lagenerkennung
  • Beschleunigung

Mithilfe dieser Sensordaten lassen sich Anwendungsfälle generieren, die unterschiedlichsten Nutzergruppen einen Mehrwert bieten.

  • Bewohner können ihr Lüftungsverhalten optimieren aufgrund von Lüftungsempfehlungen. Hierdurch kann ein Schimmelbefall der Bausubstanz verhindert werden.
  • Fenster ermitteln selbstständig ihre Elementgesundheit und senden Wartungsempfehlungen an den zuständigen Servicetechniker.
  • Wird ein Einbruchsversuch erkannt, erfolgt eine Mitteilung an definierte Personengruppen. Es können hierbei Folgeaktionen definiert werden, wie z.B. das Einschalten der Hausbeleuchtung.

Wie die Anwendungsbeispiele bereits zeigen, lassen sich mit dem IoF-Sensor unterschiedliche Benutzergruppen entsprechend ihrer Bedürfnisse erreichen. Die Gebäudehülle wird somit durch die Digitalisierung zum Backbone für Smart Building-Anwendungen und schafft für die Menschen in ihrer Umwelt ein Gefühl von Komfort, Sicherheit und Gesundheit.

Welche weiteren Anwendungsfälle, heute und zukünftig,  können durch den IoF-Sensor und daraus resultierende digitale Services realisiert werden?

Ebenfalls ist zu betrachten, ob es noch weitere Zielgruppen gibt, deren Bedürfnisse mit der Digitalisierung der Fassade erfüllt werden können?

Welche Geschäftsmodelle stehen dahinter bzw. wie können diese digitalen Dienste vermarktet werden?